Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 ZSPNV Süd: Erlebnistag Deutsche Weinstraße am 28. August 2011

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 52

Anzahl der Beiträge : 7575

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: ZSPNV Süd: Erlebnistag Deutsche Weinstraße am 28. August 2011   Sa 20 Aug 2011 - 18:45

Zitat :
Zum Erlebnistag Deutsche Weinstraße am 28. August 2011 wird die Deutsche Bahn auf Anregung und mit finanzieller Unterstützung des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland- Pfalz Süd (ZSPNV Süd) wieder umfangreiche Zugverstärkungen auf allen Bahnstrecken entlang der Weinstraße und den Zulaufstrecken Frankenthal – Freinsheim und Mannheim – Kaiserslautern vornehmen sowie mehrere Zusatzzüge anbieten.

Fahrrad-Express-Zug von Mannheim über Frankenthal nach Bad Dürkheim und weiter über Neustadt/Wstr. bis nach Landau

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Fahrrad-Express-Zug mit erhöhter Fahrradmitnahmekapazität von Mannheim (Abfahrt 8:52 Uhr) über Ludwigshafen Mitte (8:56 Uhr), Ludwigshafen Hbf (9:01 Uhr), Frankenthal (9:21 Uhr) und Freinsheim (9:42 Uhr) nach Bad Dürkheim (Ankunft dort um 9:47 Uhr) verkehren. Ab Bad Dürkheim fährt dieser Zug weiter über Deidesheim (an 9:59 Uhr, ab 10:03 Uhr), Neustadt/Wstr. (an 10:14 Uhr bzw. ab 10:26 Uhr) bis nach Landau (Ankunft dort um 10:50 Uhr).

Dieser Fahrradzug fährt - ergänzend zum regulären Zugangebot - um 10:57 Uhr ab Landau mit allen Unterwegshalten zurück nach Neustadt/Wstr. (Ankunft dort um 11:18 Uhr).

Um 14:47 Uhr gibt es einen weiteren zusätzlichen Fahrradzug ab Neustadt/Wstr. mit allen Unterwegshalten nach Landau, dieser fährt um 15:11 Uhr über Neustadt/Wstr., Bad Dürkheim, Freinsheim und Frankenthal zurück nach Mannheim und bedient unterwegs die gleichen Halte wie bei der morgendlichen Hinfahrt. Mannheim Hbf wird um 17:10 Uhr erreicht.

Mehr Kapazität für die Fahrräder in der Südpfalz, umfangreiche Zugverstärkungen

Um die zusätzliche Fahrgastnachfrage bewältigen zu können, werden auf den Strecken Kaiserslautern – Neustadt/Wstr. – Mannheim, Neustadt/Wstr. – Bad Dürkheim – Grünstadt – Monsheim, Frankenthal – Grünstadt – Ramsen sowie Neustadt/Wstr. – Landau – Winden – Wissembourg/Karlsruhe die Zugkapazitäten verdoppelt. Zusätzlich wird auch nachmittags zwischen Worms und Mannheim jede zweite Regionalbahn verstärkt.

Durch den Einsatz moderner, niederfluriger Dieseltriebwagen wird zudem die Fahrradmitnahme ab diesem Jahr in der Südpfalz deutlich einfacher, da an vielen Bahnhöfen ein ebenerdiger Ein- und Ausstieg möglich ist, bzw. ein deutlich geringerer Höhenunterschied - wie noch bei den älteren Triebwagen im letzten Jahr - zu überwinden ist. Diese Fahrzeuge haben ein großes Mehrzweckabteil für die Fahrräder, so dass pro Zug bis zu 48 Fahrräder mitgenommen werden können.

Bei der Anreise aus, bzw. Rückfahrt nach Kaiserslautern ist jedoch unbedingt das auf Grund einer Baustelle eingeschränkte S-Bahn-Angebot von Neustadt/Wstr. nach Kaiserslautern zu beachten. Hier verkehren in der Regel nur einmal pro Stunde Züge zwischen beiden Orten.

Zusätzliche Züge der RNV nach Bad Dürkheim

Am Sonntag, 28. August 2011, setzt die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) anlässlich der Veranstaltung Erlebnistag Deutsche Weinstraße auf der Linie 4 zusätzliche Züge ein. Diese ergänzen von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr das reguläre Angebot zwischen Mannheim und Bad Dürkheim. Damit gibt es den ganzen Tag über alle 20 Minuten eine Fahrtmöglichkeit zwischen Mannheim und Bad Dürkheim.

Informationsmöglichkeiten zu den Fahrplänen und Tarifen

Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags 8:00 bis 17:00 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr telefonisch unter 01805-8764636 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz; max. 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen). Infos zum VRN auch im Internet unter www.vrn.de

Der ZSPNV Süd und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) weisen die Reisenden darauf hin, dass mit einem großen Andrang und - damit verbunden - auch Verspätungen zu rechnen ist. Durch das Ein- und Ausladen der Fahrräder werden verlängerte Haltezeiten gegenüber dem „Regelbetrieb“ notwendig, zumal gerade wegen des kostenlosen Radtransports kein Anspruch darauf besteht, in bestimmten Zügen zu einer bestimmten Zeit mitgenommen zu werden. Vorrangig ist nicht nur die Beförderung der Fahrgäste ohne Fahrräder bzw. mit Kinderwagen, sondern auch mobilitätseingeschränkter Reisende, vor allem sind auch die Sicherheitsvorschriften einzuhalten.

"Alle Reisenden, die in den Fernverkehrsknoten Mannheim und Karlsruhe einen Anschlusszug erreichen wollen, werden gebeten, diese Anschlüsse mit einem früheren Taktzug anzusteuern. Dies ist bei den umfangreichen Angeboten des Rheinland-Pfalz-Taktes problemlos möglich“, so Michael Heilmann, Verbandsdirektor des ZSPNV Süd.

Der VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH) empfiehlt als attraktive und günstige Tarifangebote das Ticket 24 für Einzelpersonen sowie das Ticket 24 PLUS für bis zu 5 Personen: Beide Tickets sind ab dem Kauf 24 Stunden gültig, an Wochenenden sogar von Samstag ab Entwertung bis Sonntag Betriebsschluss, d. h., Montag 3:00 Uhr. Das Ticket 24 kostet je nach Entfernung zwischen 5,30 Euro und 14,30 Euro (Verbundnetz), das Ticket 24 PLUS je nach Entfernung 9,30 Euro bis 20,00 Euro (Verbundnetz).

Für die Anreise aus den rheinland-pfälzischen Bereichen außerhalb des VRN empfehlen sich das Rheinland-Pfalz-Ticket oder das Rheinland-Pfalz-Ticket Single.

Alle Tarif- und Fahrplanangaben ohne Gewähr

Weitere Infos unter: www.vrn.de und www.der-takt.de sowie www.pfalzwein.de
Quelle: der-takt.de
Nach oben Nach unten
 

ZSPNV Süd: Erlebnistag Deutsche Weinstraße am 28. August 2011

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Allgemeines :: Veranstaltungsübersicht-