Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Lokschuppen Neumünster - Wurden Gleise widerrechtlich entfernt?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 52

Anzahl der Beiträge : 7587

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Lokschuppen Neumünster - Wurden Gleise widerrechtlich entfernt?   Mi 4 Jul 2012 - 22:12

Zitat :
Der historische Lokschuppen an der Brückenstraße hat keinen Zugang mehr zum Schienennetz der Bahn AG. Ein Bagger entfernte die beiden jeweils rund 200 Meter langen Gleisanschlüsse im Juni. Die Rendsburger Eisenbahnfreunde (REF) bezeichnen die Aktion als widerrechtlich.

Neumünster. „Das Entfernen der Gleise zum Lokschuppen wiederspricht der geltenden Gesetzgebung“, ist sich Rechtsanwalt Peter Tadsen sicher. Er ist Vorsitzender der Rendsburger Eisenbahnfreunde. Der Verein hatte bis zum Frühjahr vor zwei Jahren auf dem rund 12000 Quadratmeter großen Areal ein Eisenbahnmuseum betrieben. Seit 1988 hatte der Verein das Lokschuppenareal gemietet. Nach einem zweijährigen erbitterten Streit über Vertragsbedingungen mit dem DB-Eisenbahnmuseum in Nürnberg zog im April 2010 der Konzern die ihm gehörenden Lokomotiven und Waggons ab. Zum Jahresende mussten die REF das Gelände endgültig räumen. Die von der Bahn zunächst mit der Vermarktung beauftragte Immobiliengesellschaft hatte das Lokschuppenareal gekauft und den Rendsburger Eisenbahnfreunden den Mietvertrag gekündigt.
Weiterlesen in ka-online mit Bildern
Nach oben Nach unten
 

Lokschuppen Neumünster - Wurden Gleise widerrechtlich entfernt?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Die große und die kleine Bahn :: Eisenbahnunternehmen, Eisenbahnmuseen, Eisenbahnvereine :: Eisenbahnmuseen-