Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Autorenlesung von Zekarias Kebraeb im DB Museum Nürnberg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 52

Anzahl der Beiträge : 7575

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Autorenlesung von Zekarias Kebraeb im DB Museum Nürnberg   Mi 28 Nov 2012 - 0:10

Zekarias Kebraeb liest am 7. Dezember aus dem Buch über seine Flucht aus Eritrea nach Deutschland

(Berlin/Nürnberg, 27. November 2012) „Deutschland ist der Geburtsort meiner Freiheit.“ Dieser Satz ist bemerkenswert, vor allem, da der in Eritrea geborene Zekarais Kebraeb ihn formuliert. Und Kebraeb fügt hinzu: „Weil ich hier eine Zukunft habe. Das ist wichtiger als alles andere.“ Am Freitag, den 7. Dezember, liest der Autor gemeinsam mit seiner Co-Autorin, der Journalistin Marianne Moesle, aus seinem autobiographischen Buch „Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn – Vier Jahre auf der Flucht nach Deutschland“ im DB Museum Nürnberg.Das Buch beschreibt die Flucht des Autors aus seiner
ostafrikanischen Heimat Eritrea über Italien nach Deutschland. Es schildert die Ängste und Nöte, die er –wie jährlich tausende Flüchtlinge – auf sich genommen hat, um in Europa in Freiheit leben zu können. Vier Jahre, getrieben von Verzweiflung und Hoffnung, dauert es, bis Zekarias Kebraeb endlich in Nürnberg zur Ruhe kommt. Hier lernt er Deutsch, macht einen deutschen Schulabschluss und eine Berufsausbildung. Mittlerweile lebt er in Berlin und arbeitet als erster Stipendiat für die Deutschlandstiftung Integration. Dennoch: Nürnberg ist zu seiner deutschen Heimat geworden. Zekarias Kebraeb: „Nürnberg ist die Stadt in Europa, in der ich am längsten gelebt habe.“

Das Buch „Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn – Vier Jahre auf der Flucht nach Deutschland“ ist ein aufrüttelnder Beitrag, um den Menschen hinter dem Migranten wahrzunehmen. In der Europäischen Rundschau heißt es: „Man legt das Buch bewegt und sehr nachdenklich zur Seite.“

Die Lesung beginnt um 19 Uhr. Die Karten kosten 7 Euro, Anmeldungen telefonisch unter 0911-219 5828.

DB
Nach oben Nach unten
 

Autorenlesung von Zekarias Kebraeb im DB Museum Nürnberg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Allgemeines :: Veranstaltungsübersicht-