Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 DB-Vorstand informiert zu Stuttgart 21

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 52

Anzahl der Beiträge : 7575

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: DB-Vorstand informiert zu Stuttgart 21   Fr 18 Jan 2013 - 16:42

Verschiedene Dialogforen in Stuttgart am 22. Januar 2013 • Dr. Volker Kefer trifft sich mit politischen Mandatsträgern

(Stuttgart, 16. Januar 2013) Im Anschluss an das informelle „Gespräch der Projektpartner zum Bahnprojekt Stuttgart-Ulm“, das den ursprünglich für 21. Januar geplanten Lenkungskreis ersetzen wird, plant der Infrastrukturvorstand Dr. Volker Kefer weitere Informationsgespräche in Stuttgart. Konkret bereitet die DB derzeit für den 22. Januar verschiedene Dialogveranstaltungen mit den politisch Verantwortlichen im Land, der Stadt Stuttgart und der Region Stuttgart vor.

Dr. Volker Kefer wird dabei insbesondere Antworten darauf geben, wie es zu den Kostensteigerungen bei Stuttgart 21 kam, wie kalkulierte Risiken abgewendet und Mehrkosten finanziert werden können. Darüber hinaus will Dr. Kefer mit den politischen Partnern diskutieren, wie künftig im Interesse des Gesamtprojekts eine verbesserte Kooperation aller Projektbeteiligter realisiert werden kann. Ein besonderes Augenmerk soll darauf gelegt werden, aufzuzeigen, dass die Kostensteigerungen nicht zu Lasten anderer wichtiger Schienenprojekte im Land, wie der Rheintalbahn, der Südbahn und der Gäubahn gehen.

„Wir wollen unabhängig von der politischen Bewertung des Projekts den Dialog mit allen politischen Parteien und Institutionen suchen und transparent über die aktuelle Entwicklung bei Stuttgart 21 informieren. Mehr als ein Jahr nach der Volksabstimmung setzen wir uns dafür ein, ideologische Gräben zu überwinden, mit dem Ziel, das Bauvorhaben gemeinsam voranzutreiben. Erste Signale aus den Fraktionen sind vielversprechend, so dass wir auf einen intensiven Austausch hoffen“, sagte Wolfgang Dietrich, Sprecher des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm.

Konkret wird Dr. Kefer am 22. Januar mit den Fraktionsvorsitzenden von Gemeinderat und Regionalversammlung zusammentreffen. Darüber hinaus sind Gespräche mit den Fraktionen im Landtag sowie weitere informelle Gespräche geplant.

DB
Nach oben Nach unten
 

DB-Vorstand informiert zu Stuttgart 21

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Allgemeines :: Veranstaltungsübersicht-