Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Bahnnetz in Thüringen Zwei Strecken noch ohne Bremssysteme

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 52

Anzahl der Beiträge : 7587

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Bahnnetz in Thüringen Zwei Strecken noch ohne Bremssysteme   So 20 Jan 2013 - 14:31

Zitat :
In Thüringen sind noch immer nicht alle Bahn-Strecken mit automatischen Bremssystemen ausgestattet. Thüringens Verkehrsminister Christian Carius sagte MDR THÜRINGEN, derzeit fehlten die Sicherheitssysteme noch auf zwei vom Land betreuten Strecken. Betroffen sind in Nordthüringen die Schienen von Sömmerda über Kölleda bis nach Großheringen und in Südthüringen die Strecke von Eisfeld über Sonneberg bis Neuhaus am Rennweg. Mit den Arbeiten sei aber bereits begonnen worden, sagte Carius. Ziel sei, bis Sommer 2013 fertig zu werden. Ursprünglich sollten diese Strecken bereits bis Ende 2012 mit dem Sicherungssystem ausgestattet werden. Das Land investiert dafür insgesamt knapp 1,5 Millionen Euro.

Der weitaus größte Teil des 1.500 Kilometer langen Schienennetzes in Thüringen wird von der Deutschen Bahn betreut. Der Konzernbevollmächtigte für Thüringen, Volker Hädrich, sagte MDR THÜRINGEN, die Bahn habe ihren Zeitplan einhalten können. Alle in Frage kommenden Strecken seien inzwischen nachgerüstet.

Nach einer Verordnung des Bundesverkehrsministeriums müssen bis 2014 alle Eisenbahnstrecken in Deutschland, auf denen Personenzüge und mehrere Züge gleichzeitig verkehren, mit automatischen Bremssystemen ausgestattet werden. Je nach Modell werden dabei die Züge automatisch abgebremst, wenn ein Haltesignal überfahren wird, oder wenn auf einer eingleisigen Strecke ein weiterer Zug unterwegs ist. Hintergrund sind mehrere schwere Zugunglücke. Im Januar 2011 waren in Hordorf in Sachsen-Anhalt zehn Menschen ums Leben gekommen, als ein Güterzug und ein Personenzug frontal zusammenstießen. Außerdem waren am Bahnhof Bleicherode im September 2011 zwei Gefahrgutzüge aufeinander gefahren.
MDR.de
Nach oben Nach unten
 

Bahnnetz in Thüringen Zwei Strecken noch ohne Bremssysteme

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Entlang der Schiene-