Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 DB Energie baut Windenergie um ein Drittel aus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 52

Anzahl der Beiträge : 7587

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: DB Energie baut Windenergie um ein Drittel aus   Mo 25 Feb 2013 - 16:03

Der Energieversorger der Deutschen Bahn hat nun 48 Windräder am Netz • Windenergie erspart 82.000 Tonnen CO2 pro Jahr • Grünstromanteil im Bahnstrom-Mix steigt um 2,2 auf 24 Prozent

(Frankfurt am Main, 25. Februar 2013) DB Energie, der Energieversorger der Deutschen Bahn, hat an der Nordsee in der Gemeinde Krummhörn bei Emden zwei weitere Windparks unter Vertrag genommen. Gesellschafter und Betreiber der Anlagen ist die EWE Windservice GmbH mit Sitz in Krummhörn. Vertragsbeginn ist der 1. März.

Wie in den beiden brandenburgischen Windparks Märkisch-Linden (seit März 2010) und Hoher Fläming (Januar 2011) sowie Elsdorf II (November 2011) in Niedersachsen wird auch der an der Nordsee erzeugte Strom in den Bilanzkreis der DB Energie eingestellt und zum Antrieb von Zügen genutzt. Die 15 Wind-räder in Krummhörn liefern rund 36 GWh. Damit erhöht sich die Gesamtmenge, die DB Energie aus Windenergie bezieht, um ein Drittel auf 48 Windräder mit einer Jahresproduktion von rund 140 GWh. Diese Strommenge entspricht dem Jahresverbrauch von 28.000 Vier-Personen-Haushalten und einer CO2-Ersparnis von 82.000 Tonnen.

Dr. Volker Kefer, DB-Vorstand Technik und Infrastruktur: „Vor dem Hintergrund, dass der Fernverkehr ab dem 1. April 2013 75 Prozent seiner Fahrten vergrünt, haben wir einen erhöhten Bedarf an erneuerbaren Energien. Gleichzeitig bleibt es unser erklärtes Unternehmensziel, den Anteil emissionsfreier Stromquellen auf mindestens 35 Prozent bis 2020 zu erhöhen. Deswegen bauen wir den Anteil von Wind- und Wasserkraft in unserem Portfolio kontinuierlich aus.“

Allein im Vergleich zu 2011 hat DB Energie 2012 den Anteil erneuerbarer Energien am Bahnstrom-Mix um 2,2 Prozentpunkte auf 24 Prozent erhöht. Damit liegt der Grünstromanteil beim Bahnstrom weiterhin über dem des öffentlichen Netzes, der im vergangenen Jahr bei 23 Prozent lag.

Eine Grafik zur Entwicklung der Windenergie bei DB Energie finden Sie hier

DB
Nach oben Nach unten
 

DB Energie baut Windenergie um ein Drittel aus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Entlang der Schiene-