Zum Prellbock
Herzlich willkommen auf unserem kleinen aber feinen Eisenbahnforum. Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können(zb.Bilder zu sehen,historisches,uvm.),registrieren sie sich,oder melden sie sich bitte an. Wir freuen uns auf neue Mitglieder,und rege Diskussionen.
Die Vorteile einer Anmeldung nochmal auf einem Blick:

--->Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos
--->alle Bereiche sind zugänglich
--->familiäre und freundliche Stimmung bei uns
--->bei Fragen und Problemen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite
--->jede Woche neue und infomative Reportagen
--->unser Forum ist für registrierte User komplett werbefrei (Werbung nur für unsere Gäste sichtbar)
---> und vieles mehr.........

Kurzum,Registrieren lohnt sich!

Herzliche Grüße,euer Team!


Das kleine aber feine Eisenbahnforum!
 
StartseiteBahnhofshalleKalenderFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
BdM Countdown

Noch

Tage bis zur nächsten Bild des Monats Abstimmung

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Austausch

Teilen | 
 

 Museumsbahn Schönheide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
hzol
2.Administrator
2.Administrator

Hausstrecke : 580.1

Geschlecht : Männlich

Sternzeichen : Waage

Alter : 52

Anzahl der Beiträge : 7587

Anmeldedatum : 06.06.11


BeitragThema: Museumsbahn Schönheide    Fr 26 Apr 2013 - 17:03

Zitat :
Rothenkirchener Lok wird aufgemöbelt

17 Jahre tut sie jetzt ihren Dienst in Schönheide und braucht eine Wartung

Rothenkirchen/Schönheide. Alle acht Jahre muss eine Dampflok einer Hauptuntersuchung unterzogen werden. Im Falle der IV K 99 516, die ihren Dienst auf der Strecke der Museumsbahn Schönheide tut, ist das in diesem Jahr der Fall. Und das wird so richtig teuer. Insgesamt rund 350.000 Euro schlagen zu Buche. Was die Mitglieder des Vereins Museumsbahn Schönheide in Eigenleistung machen können, wird gemacht. Das ist so beim Kessel. Der wurde nach der Untersuchung durch den vom Land bestellten Dampfkesselprüfer entrostet und ausgeschweißt, Stiftschrauben und Verkleidung wurden erneuert, Armaturen aufgearbeitet, Dampfventile ausgewechselt und neue Heizrohre eingebaut. Im Museumsbetrieb unterliegen die alten Heizkessel einem hohen Verschleiß durch den ständigen Wechsel von Anfeuern und Kaltwerden.

Was das Fahrwerk betrifft, so verlassen sich die Schönheider lieber auf die Fachleute der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH in Oberwiesenthal, die die Fichtelbergbahn betreibt. Dort gibt es eine Vorrichtung, mit der das Fahrwerk komplett abgesenkt werden kann. Würden die Vereinsmitglieder in Schönheide die notwendigen Arbeiten am Fahrwerk selbst ausführen wollen, müssten sie zuvor an die 7000 Einzelteile abbauen.

Für die Arbeiten, die in Oberwiesenthal vorgenommen werden sollen, sind immerhin 115.000 Euro aufzubringen. Der Verein hat einen Fördermittelantrag beim Land Sachsen gestellt. 25 Prozent müssen dann noch als Eigenanteil vom Verein aufgebracht werden. "Erst wenn die Finanzierung steht, können wir die Lok nach Oberwiesenthal bringen", sagt Matthias Büttner, Eisenbahnbetriebsleiter bei der Museumsbahn Schönheide. Um den Eigenanteil aufbringen zu können, hat der Verein eine Spendenaktion gestartet. Zudem wurde vom Modellbahnhersteller Märklin ein Modell der IV K 99 516 aufgelegt, von dessen Verkauf jeweils 25 Euro für die Spendenaktion gedacht sind.

Insgesamt drei Dampfloks stehen im Schönheider Schuppen. Zwei davon sind betriebsfähig. In diesem Jahr zum Einsatz kommen kann nur eine, weil eben die IV K 99 516 zur Hauptuntersuchung muss. Bei der IV K 99 516 handelt es sich um eine Dauerleihgabe der Gemeinde Steinberg. Dort, am ehemaligen Bahnhof Rothenkirchen, stand die Lok 1976 bis 1996 als technisches Denkmal. Die 99 516 verließ als letzte Lok des ersten Bauloses 1892 die sächsische Maschinenfabrik, vormals Richard Hartmann in Chemnitz. Sie ist somit die älteste noch erhaltene Dampflok dieser Bauart, von insgesamt 96 gebauten Lokomotiven. Im Jahr 2003 erhielt die 99 516 die erste Hauptuntersuchung.

Der Schönheider Verein hat 95 Mitglieder, zwischen 25 und 30 sind an Fahrtagen aktiv im Einsatz. Die nächsten Fahrtage sind zu Pfingsten.

Verein bewahrt die Tradition von Sachsens ältester Schmalspurbahn

Die Museumsbahn Schönheide verkehrt auf einem 4,5 Kilometer langen Teilstück der ehemaligen ältesten und längsten Schmalspurbahn Sachsens von Wilkau-Haßlau nach Carlsfeld.

Zur Erinnerung an die einst durch ihren Ort führende Schmalspurbahn wollte die Gemeinde Rothenkirchen, als Mitte der 1970er-Jahre die Demontage der Streckenabschnitte erfolgte, ein Denkmal in Form einer aufgestellten Dampflokomotive schaffen. Am 10. Mai 1976 wurde IV K 99 516 von Schönheide-Mitte nach Rothenkirchen geschleppt. Der Kaufpreis betrug damals 2500 Mark der DDR. Doch die Lok, am ehemaligen Güterschuppen abgestellt, rostete von da an für Jahre nur vor sich hin.

Das Bemühen um Übernahme der IV K 99 516 durch den Verein Museumsbahn Schönheide fruchtete 1996. Nach über 20 Jahren Abstellzeit verließ die Lok im November 1996 das frühere Bahnhofsareal von Rothenkirchen.

Zum Betriebspark der Museumsbahn gehören heute drei Dampflokomotiven der Gattung IV K und eine Diesellok V 10C. Die 99 582 und die 99 585 sind seit 1992 im Eigentum des Vereins. Seit 1996 ergänzt 99 516 als Dauerleihgabe der Gemeinde Rothenkirchen den Fahrzeugpark der Museumsbahn. Die ebenfalls in Chemnitz gebaute 99 582 wurde von 1992 bis 1993 erstmals vor Ort aufgearbeitet, und zieht seit 1994 die Züge der Museumsbahn. Aufgrund eines Kesselschadens musste sie 1998 abgestellt werden. Nach einer erneuten Hauptuntersuchung und mit neuem Kessel dampft sie seit Juni 2000 wieder. Die Aufarbeitung und Erhaltung der 99 585 wird weiter fortgesetzt.
freiepresse.de

Museumsbahn Schönheide e.V.
Nach oben Nach unten
 

Museumsbahn Schönheide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zum Prellbock :: Die Eisenbahn :: Die große und die kleine Bahn :: Schmalspuriges & Co.(auch Museums-Touristenbahnen)-